Publikationen

  • Treppen in Wipperfürth aus der Zeit nach den Stadtbränden von 1780 und 1795, in: Wipperfürth - 800 Jahre und mehr, Festschrift zum Stadtjubiläum 2017, hrsg. vom Heimat- und Geschichtsverein Wipperfürth e.V., Remscheid 2017, S. 199 - 220.

  • HOAI: Ungenügend für Bestandsbauten. Artikel im Deutschen Architektenblatt, 07-08/2010, S. 32. Siehe: www.dabonline.de

  • Darstellung der Immanuelskirche Wuppertal in: Kirchen im Wandel, veränderte Nutzung denkmalgeschützter Kirchen, Hrsg.: Landesinitiative StadtBauKultur NRW u.a., Bönen 2010: Umschlagseiten und S. 106.

  • Erwähnung zweier Projekte in: Vom Nutzen des Umnutzens, Hrsg.: Europäisches Haus der Stadtkultur e.V. u.a., Gelsenkirchen 2009: Tuppenhof auf S. 112, Haus Stockebrand auf S. 128.

  • "Das alte Fachwerkhaus Stockebrand - Die Instandsetzung", in: Haus Stockebrand. Ein altes Haus wird wieder jung. Ein Lesebuch. - Hrsg. Erhard Kayser, Möhnesee 2004, S. 46 - 57.

  • "Ausschreibung der Natursteinsanierung am Beispiel einer Gründerzeit-Fassade", in: Naturwerkstein und Umweltschutz in der Denkmalpflege, Ulm 1997, S. 527 bis 539.

  • "Erstellung von Leistungsverzeichnissen zur Sanierung einfacher Natursteinfassaden". Artikel im Deutschen Architektenblatt, Dezember 1993 und Januar 1994, in zwei Folgen.

  • "Erhalt von Bauteilen: Hohe Qualität, niedrige Kosten", Köln 1991, als Ergebnis einer Forschungsarbeit für das Bundesbauministerium, gemeinsam mit Heinz Schmitz.

  • "Die Treppen des Bergischen Landes. Gestaltung und Technik". Ing. Diss. Aachen 1990.

  • "Treppen in Bergischen Häusern" in: Rheinisch-Bergischer Kalender, Heimatjahrbuch für das Bergische Land, 58. Jg., Bergisch Gladbach 1988, S. 239-252.